Macht der Musik

Text & Melody von Silja


Capo IV

Strophe I:

Am         C                G                       Dm                                               F                    G                    Am 

Ich war unterwegs auf dem ach so Grünen Kamm, da sah ich 'nen Jungen, noch nicht mal ein Mann;
Er wollte kämpfen auf Ehre und Macht, doch jeder Gegner hätte nur gelacht.
Ich nahm mich seiner an und wir schlossen einen Pakt, dass ich ihn mit meiner Musik berühmt mach.

Pre-Refrain
G                                               F               G                                          E
Manchmal brauchts nur 'ne Melodie - schon wird ein Bauer zum Genie!


Refrain
Am           E       C       G          Am          E         F        F

Und dann kam der Knappe; plötzlich war er stark. Nur weil ich mit meiner Laute rumgeklimpert hab.
Musik kann Berge bewegen, Bettler verpflegen, die Hölle gefrieren, lässt Zauber passieren,
Musik lässt Geistliche leiden, kann Weiber entkleiden,
              F                                  E
Und für sie - spiel ich jede Melodie!

Strophe II:
Plötzlich schlug er Monster tot und böse Ritter auch, er gewann Turniere und er schlug sich voll den Bauch.
Doch spielt ich nicht nur für ihn, das weckte seine Wut. Barden müssen frei sein; so fasst ich all meinen Mut.
Mein Lied war wie ein Donnerschlag, der ihn besiegen sollt, doch war der Knappe stärker schon als ich es je gewollt!

Pre-Refrain
Manchmal brauchts nur 'ne Melodie - doch dieses Mal sprach eine Stimme: Flieh!

Refrain

Bridge
Am              G                        F                         Dm

So sitze ich nun hier in 'nem Käfig auf 'nem Karren, trotz meiner Sangeskunst hält das Schicksal mich zum Narren.

Die Macht meiner Musik hat dem Herrn ans Bein gepisst; entkomme ich aus dieser Klemme, mit

                E 

kreativer List?

Pre-Refrain:

G                                    F                      G                                                   E  

Schaff ich es mit einer Melodie - dass ich am Ende vor dem Knappen flieh

Refrain 
Und dann kam der Knappe; plötzlich war er stark. Nur weil ich mit meiner Laute rumgeklimpert hab.
Musik kann Berge bewegen und Bettler verpflegen, die Hölle gefrieren, lässt Zauber passieren!
Musik kann Feuer entfachen und bringt euch zum Lachen, kann Türen aufschließen, befreit uns aus Verliesen! 

Lieder können uns befreien, bringen Gegner zum schreien, und für alle - lass ich meine Laute: knallen!